RITUALE

Die Geschichte der Schönheitsrituale

Hautpflege als Genuss

Einst das exklusive Privileg des Königshauses, der Aristokratie und der Oberschicht haben Schönheitsrituale ihren Platz in der Geschichte markiert und ein lohnendes Erbe in der modernen Zeit hinterlassen. Die Grundlagen dieser Rituale bilden nach wie vor den Kern der modernen Schönheitspflege, in Form von Schritt-für-Schritt-Programmen und Rituale, die zur Verjüngung beitragen und gleichzeitig Momente der Ruhe und der puren Verwöhnung bieten.

Die Ursprünge dieser Rituale anzuerkennen, bedeutet, sie zu schätzen, doch die Beschäftigung mit dem fortwährenden Erbe der Schönheitsrituale ist nicht nur eine Möglichkeit, das Wesen der Verwöhnung zu verstehen. Es ist auch eine Chance, einen besseren Einblick in die rituelle Schönheit und die Hautpflegepraktiken zu gewinnen, an denen wir uns weiterhin erfreuen, sowie in die kostbaren Momente der Verjüngung, die ihren zeitlosen Reiz beibehalten.

SCHÖNHEITSRITUALE AUS GOLDENEN ZEITEN

Die luxuriöse Kunst der Schönheitsrituale verbindet oft den geschickten Gebrauch von kostbaren, seltenen und pflegenden Zutaten mit einer Liebe zum Detail. Sie war früher fast ausschließlich den obersten Schichten der Gesellschaft vorbehalten. Kleopatra soll in exotischen Aufgüssen aus Safran und Honig gebadet haben, bevor sie in einer Maske aus reinem Gold schlief, um ihre Haut zu verjüngen und ihre Schönheit zu erhalten. Katharina die Große vermischte das reinste Eis mit ätherischen Ölen und rieb es sanft es auf ihre Haut. Die chinesische Kaiserinwitwe Cixi verwendete Perlenpulver, um ihrem Teint Glanz zu verleihen. Sogar Helena von Troja wird mit Schönheitsritualen in Verbindung gebracht, bei denen seltene und raffinierte Inhaltsstoffe verwendet werden, die feierlich mit einer Verherrlichung der Haut durchgeführt wurden.

Bei solchen Schönheitsritualen ging es nicht nur darum, dem Alterungsprozess zu trotzen. Sie waren eine Demonstration von Prestige und Kunstfertigkeit und boten Momente des Genusses und der Dekadenz, die eine kostbare Erholung vom Druck des Alters darstellten. Marie Antoinette beauftragte den Parfumeur Jean-Louis Fargeon, der ein maßgeschneidertes Parfum zusammenstellte, das den Geist und die Erinnerung an Trianon weckte und es der Königin erlaubte, den Duft ihrer geliebten Gärten überall hin mitzunehmen.

Die vielleicht eindrucksvollsten Beispiele für Schönheitsrituale in der Geschichte finden sich in Korea, einem Land, in dem die Hautpflege seit mehr als drei Jahrtausenden eine große Rolle spielt. In der Tat haben die Verwendung von Kosmetika und die Verfeinerung der Haut in der Zeit der Drei Reiche den Begriff des Schönheitsrituals geprägt, der von den königlichen Gesellschaftsschichten an die Öffentlichkeit weitergegeben wurde. Das Goguryeo-Königreich führte die Kunst der Augenbrauenformung, des Rouges auf den Wangen und des eleganten Friseurhandwerks ein, während die Frauen der Gesellschaft des Baekje-Königreichs leichtere, natürlichere und raffiniertere Make-ups bevorzugten. Schließlich war die Auffassung des Königreichs Silla, dass Hautpflege-Rituale nicht nur für ein makelloses Gesicht, sondern auch für eine königliche Seele notwendig sind – eine Idee des Verwöhnens, die in unserer heutigen Welt noch Bestand hat. Sowohl in der östlichen als auch in der westlichen Kultur war der zeremonielle Charakter von Schönheitsritualen in erster Linie eine Sache der Elite, doch zweifellos legte er auch die Grundlagen für Kosmetikregimes und -praktiken, die heute von Frauen weltweit angewandt werden. In diesem Sinne war der Gedanke der königlichen Schönheit nie stärker.

EIN KÖNIGLICHES, VERWÖHNENDES UND LUXURIÖSES ERBE

Sie bieten Momente des Verwöhnens und bereichern unsere Vorstellung davon, was Schönheit ist und welche Rolle sie in unserem Leben spielt: Schönheitsrituale haben unser Verständnis von Hautpflege in der modernen Welt geprägt. Die Praktiken und Rituale zur Reinigung und Klärung der Haut, die von denjenigen eingeführt wurden, die sich früher an der Spitze der Gesellschaft befanden, sind längst in unserer eigenen Welt angekommen. Wir haben eine reiche Vielfalt an Hautpflegeinnovationen und -entdeckungen geerbt, die durch eine zeitlose Suche nach seltenen und kostbaren Inhaltsstoffen und Lösungen ausgelöst wurde und es uns heute ermöglicht, unsere Sinne zu verwöhnen, Stress abzubauen und den Anzeichen für Hautalterung auf bisher unvorstellbare Weise zu trotzen.

Die heutigen Schönheitsrituale reichen von relativ einfachen bis hin zu wunderbar akribischen und raffinierten Ritualen, doch egal wie viele Schritte sie auch umfassen – sie stellen einen Moment des Genusses dar, dessen Nutzen vielseitig ist. Eine achtsame Hautpflege wirkt sich positiv aus – nicht nur in Form von strahlender und gepflegter Haut, sondern auch in Form einer Essenz von zeitlosem Luxus.